7

Kurze Darstellung unseres Projektes

 

Im Jahr 2000 entstand auf Initiative und mit unermüdlicher Förderung durch den wieder zurückgekehrten Königsbrücker Bürger Egon Schöne sowie mit Unterstützung des Arbeitsamtes eine Modellbau-Werkstatt, zunächst in einer alten Tischlerei des Königsbrücker Schlosses, dann in einer Militärbaracke der ehemals russischen Garnison.
Ziel war dabei, Langzeitarbeitslosen eine sinnvolle kreative Arbeit zu ermöglichen, sie unter qualifizierter Anleitung mit der handwerklichen Verarbeitung von Kunststoffen und Farben vertraut zu machen.
Der bis dahin lokale Bezug der Modell-Auswahl wurde mit der Überreichung des Reichenturmes zur 1000-Jahr-Feier der Stadt Bautzen erweitert.

Dieses Modell wurde symbolisch dem Sechs-Städte-Bund des Mittelalters gewidmet.Mit der Entwicklung des völkerverbindenden VIA REGIA -Gedankens orientierten wir uns an diesem alten Handels-, Heeres- und Pilgerweg, zumal am 6. Juli 2003 in unserer Kirche der Ökumenische Pilgerweg von Görlitz nach Vacha mit großer, auch offizieller Beteiligung eingeweiht worden war.

Ein entsprechendes Bildungsprojekt VIA REGIA komplettiert unser Anliegen. Seit 2011 werden im Rahmen von drei Bürgerarbeitsplätzen 3 Modelle entlang der VIA SACRA in das Projekt eingebunden.
Seit 2007 kann die Werkstatt mit Unterstützung der Stadt in den renovierten Räumen des letzten erhalten gebliebenen und ältesten Gebäudes (1895) des ehemaligen innerstädtischen "Alten Lagers" arbeiten und im bislang noch unsanierten Flügel des Hauses, leider bisher nur in einer Interims-Ausstellung, die bisher 37 gefertigten Modelle präsentieren.                
In der Verlängerung dieses Hauses befindet sich eine 78m lange ehemalige Fahrzeughalle, die nach entsprechendem Ausbau für eine Darstellung "unserer" VIA REGIA in ihrem Verlauf sehr geeignet wäre. Hier bemühen wir uns und suchen nach Möglichkeiten der Realisierung.
Bisher konnten seit 2000 über 260 Mitarbeiter bei uns kreativ tätig sein, etwa 15-20% fanden anschließend einen Platz auf dem ersten Arbeitsmarkt. Das Personal der Werkstatt wechselt stark im Rhythmus der Einsatz-Zyklen, aber auch bezüglich Interesse und Einstellung sowie handwerklichem Geschick. Dadurch ist die zeitliche Planbarkeit der Modell-Erstellung nicht immer leicht.
Träger unseres Architekturmodellbaus ist der Heimatverein Königsbrück und Umgebung; seit 2008 besteht ein Förderverein, um die notwendigen Eigenanteile für beantragte Förderungen einwerben zu können.


Hier finden Sie uns

Architekturmodellbau im Heimatverein Königsbrück und Umgebung e.V.
Am Schlosspark 19
01936 Königsbrück

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

035795/36425

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Email:

info@via-regia-modellbau-koenigsbrueck.de

Liebe Besucher!

Unsere Öffnungszeiten für die Ausstellung und die Werkstatträume

sind:

Dienstag-Freitag 10-16 Uhr während der Kameliensaison jeden Sonntag 13.30-16.30 Uhr (außerhalb nur am 2. Sonntag des Monats).

Führungen von Gruppen, bitte nach Voranmeldung, auch zu anderen Zeiten